Samstag, 28. Februar 2015

Blütenpaste

Ich habe schon ein paar mal Blüten mit Fondant oder Marzipan gemacht war aber schon lange neugierig auf Blütenpaste und habe immer wieder gesehen, welche traumhaften Blüten sich damit zaubern lassen. Blütenpaste wird im Gegensatz zu Fondant viel schneller hart und lässt sich viel dünner ausrollen, wodurch die Blüten echter wirken. Das Rezept habe ich vom Blog der Tortentante.

Zutaten:
40g Eiweiß
225g Puderzucker, gesiebt
4TL CMC, gestr.
Palmin

Die Schüssel der Küchenmaschine mit Palmin einreiben (muss nicht sein, aber spart viel Zeit beim Abspülen). 
Eiweiß auf höchster Stufe etwa 10 Sekunden aufschlagen.
Puderzucker (bis auf 2 Esslöffel) einrieseln lassen. Die Küchenmaschine dabei auf kleinster Stufe laufen lassen.
Geschwindigkeit erhöhen, bis die Masse (nach etwa 2 Minuten) seidig glänzend aussieht.

CMC wird nun im Abstand von etwa 5 Sekunden unter ständigem Rühren hinzugegeben.

Maschine ein paar Sekunden auf höchster Stufe laufen lassen.

Arbeitsfläche mit Palmin einreiben und die 2EL Puderzucker darauf verteilen. Die Masse aus der Küchenmaschine auf den Puderzucker geben und diesen kräftig einkneten.

Luftdicht einpacken (in Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel) und für mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Ca. eine Stunde vor dem Verarbeiten sollte man die Blütenpaste aus dem Kühlschrank holen. Dann kann sie weich geknetet, gefärbt und modelliert werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen